Bibel teilen in der Burse

Bibel (c) www.pixabay.com
Datum:
1. August 2022
Von:
Online-Redaktion

Vor einigen Jahren tauchte der Wunsch nach einer Gruppe auf, in der man sich in einem geschützten Rahmen über Glaubensfragen austauschen oder gemeinsam in der Bibel lesen kann. Seither trifft man sich einmal im Monat, um nach einer „Ankomm-Übung“ in der Bibel zu lesen. Lesen heißt, das Gelesene bzw. Gehörte in sich aufnehmen, verspüren, bedenken, jede/r für sich, in aller Ruhe. Es folgt das sogenannte Echo-Lesen, bei dem besonders eindrückliche Wörter oder Passagen in die Runde hineingesprochen werden. Das Bibel-Teilen setzt sich, mitunter von längerem Schweigen begleitet, fort in persönlichen Äußerungen zum Text: Fragen, Widerstand, Zustimmung, individuelle Erfahrungen, Ahnungen, Deutungen werden in die Runde entlassen. Manches lässt sich auf diese Weise klären; vieles bleibt offen. Fast immer jedoch hat sich etwas geöffnet, erweitert, aufgehellt, leuchtete etwas auf; Funken des Heiligen Geistes sozusagen.
Man trifft sich jeden zweiten Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr in der Burse, also am 11. August und 8. September. Beschlossen wird der Bibelkreis gegen 21 Uhr mit einem Lied oder einem Gebet. Zurzeit treffen sich sechs Personen. Eine besondere Kompetenz bringt Frau Bonzelet (ehemalige Religionslehrerin und geistliche Begleiterin) mit. Weitere Teilnehmer/innen sind willkommen. Einzige Voraussetzung: Der Wunsch, Gott näher zu kommen, mehr über ihn zu erfahren durch sein Wort und sich bei dieser Suche mit anderen Menschen auf den Weg machen zu wollen. Kontakt: Marianne.bonzelet@t-online.de, Irgeen Rust, Tel. 02152/9572037.