„Kirche für Kempen. Neu denken“ - Das Teilprojekt „Sozialraumanalyse“ lädt zum Austausch ein

Arbeitsgruppen Logos Sozialraum (c) Pfarrgemeinde St. Mariae Geburt Kempen
Datum:
14. Mai 2024
Von:
Online-Redaktion

Im Rahmen des Projekts „Kirche für Kempen. Neu denken“, möchten wir mit Ihnen in einem ersten Schritt über die zukünftigen Bedarfe von Menschen in Kempen und den kirchlichen Auftrag nachdenken: Wer lebt hier in Kempen, was sind die unterschiedlichen Wünsche und Bedürfnisse? Was sind die Sorgen und Befürchtungen der Menschen? Wozu brauchen Menschen die Kirche in Kempen? Von diesen Fragen aus wollen wir Anknüpfungspunkte und Engagement-Möglichkeiten für die Kirche vor Ort erkunden.

Das Teilprojekt „Sozialraumanalyse“ lädt Sie herzlich ein, gemeinsam mit anderen Engagierten über die künftige Ausrichtung der Kirche in Kempen nachzudenken und Ideen für die Zukunft zu sammeln.

An dem Abend geht es nicht um Festlegungen. Vielmehr wollen wir alle zusammen zunächst einmal die Ideen und Möglichkeiten sammeln, die wir sehen, um auf Bedarfe zu reagieren und als Kirche hilfreich für die Menschen zu sein. 
Ausgangspunkt an diesem Abend ist eine Sozialraumanalyse von Kempen, die wir ausgearbeitet haben und Ihnen in einem ersten Teil kurz vorstellen wollen. Anschließend möchten wir einen Denkraum öffnen für das, was Menschen in ganz Kempen brauchen und auch für die vielleicht speziellen Bedürfnisse in den unterschiedlichen Stadtteilen, auf die Kirche in Kempen möglicherweise antworten kann.

Die möglichen Termine sind:

  • Dienstag, 04.06., 18:00 Uhr im Pfarrheim St. Josef oder
  • Mittwoch, 05.06., 18:00 Uhr im Pfarrheim Christ König oder
  • Montag, 10.06., 18:00 Uhr in der Burse.

Wir freuen uns über Ihr Kommen! 
Bitte teilen sie uns bis zum 27.05.2024 per Mail (info@kirche-fuer-kempen.de) mit, ob und an welchem der drei Termine Sie teilnehmen werden. 

Vielleicht kennen Sie noch weitere Personen, die auch Interesse hätten, bei einem der Termine dabei zu sein ? Sprechen Sie sie gerne an und weisen auf das Treffen hin, denn wir freuen uns über eine rege Beteiligung. Auch von diesen Personen brauchen wir dann bitte für unsere Planung eine Rückmeldung. Vielen Dank!