„Lebendiger Adventskalender“ in neuem Format

Adventskalender 1 (c) Arno Jansen
Datum:
10. September 2020
Von:
Stephanie Wickerath

Auch in diesem Jahr möchte der Pfarreirat von St. Cornelius den „Lebendigen Adventskalender“ anbieten, aber corona-konform. Bisher trafen sich in der Vorweihnachtszeit oft bis zu 20 Menschen vor den Häusern derjenigen, die den lebendigen Adventskalender mitgestaltet haben. Mit Musik und Geschichten, Glühwein und Kakao wurde gemeinsam eine besinnliche halbe Stunde vor einem weihnachtlich geschmückten Fenster verbracht. „Das geht in diesem Jahr leider nicht“, bedauert Barbara Schulz vom Pfarreirat, „wir können nicht garantieren, dass der Mindestabstand eingehalten wird, denn oft ist der Platz vor den Häusern knapp bemessen, so dass die Menschen sehr nah beieinander stehen.“

Aber der Pfarreirat hat eine Lösung gefunden: Die Veranstaltung soll in diesem Jahr in der Kirche St. Cornelius stattfinden. „Die Idee ist, die Kirche in der Adventszeit jeden Dienstag und Donnerstag von 18 bis 19 Uhr zu öffnen“, sagt Barbara Schulz. Wer möchte, könne diese Zeit mit Gedichten, Geschichten, Gedanken, Gebeten oder Instrumentalmusik für die Besucher gestalten. „Genau wie bisher auch, entscheiden die Akteure selber, wie das Programm aussieht“, erklärt die Initiatorin, „nur dass es nicht mehr vor den Häusern der Akteure angeboten wird, sondern in der Kirche.“

Nun sucht der Pfarreirat Mitgestalter und Mitgestalterinnen für den „Lebendigen Adventskalender“ in neuem Format. Wer sich vorstellen kann, Akteur einer besinnlichen Stunde in der Vorweihnachtszeit zu sein, kann sich bis Ende Oktober bei Barbara Schulz unter der Telefonnummer 02151-791467 oder per E-Mail unter adventskalendercornelius@gmail.com melden.