Kempener Suppenküche für Bedürftige in Christ-König und Thomaskirche

Linsensuppe (c) Pixabay
Datum:
4. Oktober 2022
Von:
Online-Redaktion

„Ich war hungrig, und ihr habt mir zu essen gegeben“ - mit diesem Bibelzitat aus dem Matthäus-Evangelium hat Propst Dr. Thomas Eicker eine neue Suppenküche für Bedürftige eröffnet. Die Kempener Malteser servieren künftig auf ehrenamtlicher Basis zweimal im Monat kostenlos eine Suppe mit Wurst und Brötchen: jeden zweiten Mittwoch im Katholischen Pfarrheim Christ-König am Concordienplatz 10, jeden dritten Mittwoch im Evangelischen Gemeindezentrum Thomaskirche an der Wachtendonker Straße 4, jeweils von 11 bis 14 Uhr. „Zum Auftakt haben sich offenbar noch nicht so viele getraut. Wir laden aber alle Bedürftigen der Stadt ein, sich von dem Angebot zu überzeugen und bei uns eine Kräftigung insbesondere für die kalten Wintermonate zu holen“, sagt Irmgard Heise. Zusammen mit dem Malteser-Stadtbeauftragten Frank Lange hat die ehrenamtliche Geschäftsführerin das soziale Projekt aus der Taufe gehoben. „Wir bedanken uns bei den Kirchen für die Unterstützung und dass wir deren Räumlichkeiten nutzen dürfen“, betont Frank Lange. „Das ist selbstverständlich, schließlich ist die tätige Hilfe für Arme und Mittellose aus christlicher Sicht unser Grundanliegen“, sagt Heiner Tendyck vom Gemeindevorstand.