Maria sucht eine Herberge in St. Hubert

Maria sucht eine Herberge (c) Ulrike Ingendae
Datum:
15. November 2021
Von:
Online-Redaktion

Wie sich damals die schwangere Maria mit einem Esel und Josef auf den Weg nach Betlehem machte, möchten wir Maria auf die Reise durch St. Hubert schicken.

Maria reist gemeinsam mit einem kleinen Esel und einem großen Buch. Jeden Tag kann sie ein anderes Haus besuchen. Sie macht sich am 1. Advent auf den Weg  zu ihren ersten Gastgeber*innen. Dort kann sie einen Tag erleben. Gemeinsam mit ihr kommt ein dickes Buch in dem Geschichten, Gebete, Bilder und Texte zu ihrem Weg und der Herbergssuche sind. Und es gibt viele leere Seiten. Es wäre schön, wenn die Gastgeber*innen jeden Tag eine Seite gestalten. Egal ob ein paar Gedanken, Fotos oder etwas Selbstgemaltes. Was hat Maria bei Euch erlebt? Warum habt ihr euch entschieden, Maria bei euch aufzunehmen? Oder gibt es vielleicht einen Text, den ihr als Kopie einkleben möchtet? Gestaltet die Seite, wie ihr möchtet - ganz voll oder nur ein Satz. So entsteht ein großes Reisetagebuch. Gegen 18 Uhr am nächsten Tag bringt ihr Maria dann zu ihrer nächsten Herberge. (Den Namen und die Adresse bekommt ihr von uns.)

Ihr möchtet Maria eine Herberge sein?

Dann meldet euch an. Entweder über den Messenger Signal bei Ulrike Ingendae, Tel. 0177 1768188 oder per Telefon bei Claudia Ingendae Tel. 02152 961876.

Gerne dürft ihr euch einen Tag aussuchen, an dem ihr Maria beherbergen möchtet.

Maria und das Reisetagebuch liegen ab Weihnachten in der Kirche,  so dass ihr es nochmal anschauen könnt. Und für Kinder wird es dort auch noch eine kleine Aktion zum Mitnehmen geben. Aber dazu gibt es später mehr Infos