Registrierung der Gottesdienstbesucher notwendig

(c) CC0 Public Domain / Pixabay.com
29. Mai 2020
Ulrike Gerards

Kurzfristig erreichte uns gestern die Nachricht, dass die bisher freiwillig erfolgte Registrierung aller Gottesdienstbesucherinnen und -besucher nunmehr verpflichtend ist. Die
Registrierungspflicht gilt für alle Arten von Zusammenkünften. Daher werden wir in den Gottesdiensten ab 30. Mai von allen Teilnehmern Kontaktdaten erfassen müssen.

Selbstverständlich halten wir uns dabei an die Datenschutzrichtlinien. Die Daten müssen vier Wochen lang aufbewahrt werden. Sie werden vor unbefugtem Zugriff geschützt und nach Ablauf der Frist vernichtet.