Unbürokratische Hilfen für Arme und Schwache in Kempen

Die Pfarrcaritas bittet um Spenden

poverty-4561704_1920 (c) Pixabay
Datum:
17. November 2022
Von:
Kurt Huintjes, Sigrid Schrage und Propst Dr. Thomas Eicker

Die katholische Kirchengemeinde in Kempen sieht es als eine ihrer wichtigsten Aufgaben an, den armen- und schwachen Menschen unserer Stadt zur Seite zu stehen und sie in vielfacher Weise zu unterstützen. Viele Menschen, hauptberuflich wie ehrenamtlich, schauen bei uns, wo und welche Hilfe angesagt ist. Sie helfen mit Informationen und Unterstützungen in schwierigen Lebenslagen. Sie geben unbürokratisch eine finanzielle Überbrückungshilfe, wenn es im Krisenfall nicht reicht. Sie nehmen sich Zeit, um gemeinsam mit den Betroffenen nach Lösungen zu suchen.

Wir wissen, dass Sie in diesem Jahr von besonders vielen Seiten um Spenden gebeten werden, denn nah und fern bringen Krisen die Menschen in Not. Umso mehr freuen wir uns, wenn Sie sich entschließen können, auch in diesem Jahr für diese zahlreichen sozialen und caritativen Aufgaben der Kirchengemeinde zu spenden. Auch kleine Beträge helfen!

Die Pfarrcaritas verwendet Ihre Spenden zum Beispiel

-             für die Angebote des Sozialdienstes Katholischer Frauen (SKF), der sich zum Anwalt belasteter Familien macht und Hilfen für Kinder (z. B. Hausaufgabenbetreuung) sowie für alleinerziehende oder erkrankte Mütter oder Väter anbietet.

-             für die Arbeit des Sozialdienstes Katholischer Männer (SKM), der sich der großen Zahl von Asylbewerbern und Flüchtlingen in unserer Stadt annimmt, der Wohnungssuchende unterstützt oder Betreuungen übernimmt.

-             für Einzelfallhilfen für Familien oder Alleinstehende, denen es durch unglückliche Umstände am Nötigsten fehlt.

Wir freuen uns, wenn Sie die Arbeit unserer Caritas mit Ihrer Spende unterstützen. Dafür steht Ihnen das Konto unserer Kirchengemeinde St. Mariae Geburt mit dem Stichwort Caritasspende 2022(IBAN DE 69 3205 0000 0011 0018 07 bei der Sparkasse Krefeld) zur Verfügung. Bis zu einem Betrag in Höhe von 200 € reicht der Kontoauszug als Beleg für Ihre Spende zur Vorlage beim Finanzamt. Wenn wir Ihre Adresse kennen, stellen wir Ihnen darüber hinaus gerne eine Spendenbescheinigung aus.

Im Namen des Caritaskreises unserer Kirchengemeinde und aller, die von Ihrer Unterstützung profitieren, grüßen wir Sie herzlich und wünschen Ihnen eine gute Zeit auf Weihnachten hin.