Erstkommunion

In den Gemeinden der GdG Kempen-Tönivorst wird Ihr Kind  NICHT auf die ERSTKOMMUNION vorbereitet !

Oder, um es präziser zu sagen: Ihr Kind soll bei uns nicht bloß auf seine ERSTE, sondern grundlegend und wesentlich auf die KOMMUNION vorbereitet werden. Zumindest ist es das, worum wir uns "um Gottes Willen" bemühen.

Kommunion meint nämlich weit mehr als ein einzelnes großes Fest im Kindesalter. Kommunion kommt von lateinisch communio und heißt Gemeinschaft. Kein Mensch kann ohne Gemeinschaft leben. Er braucht das Gegenüber, die Mitmenschen, um seine eigene Identität zu entwickeln. So sind wir Menschen geschaffen, als Abbild Gottes, der selbst in sich Gemeinschaft ist - Vater, Sohn und Heiliger Geist, Inbild von Einheit und Liebe. An dieser grenzenlosen Liebe dürfen wir in der Kommunion teilhaben. Sie verwandelt uns von innen heraus.

Dies feiern wir in jeder Messe. Dort lassen wir uns stärken durch Gottes liebende Gegenwart. Sie wird uns geschenkt in der Gemeinschaft der Kirche und unter den Zeichen von Brot und Wein.

Die Erstkommunion ist also nur die erste Kostprobe eines unglaublich großen Geschenks, das Jesus Christus uns gemacht hat! Es ist kein Fast Food. Wir haben richtig

dran zu kauen, um herauszufinden, was es für uns bedeutet - für uns selbst, für unsere Beziehung zueinander, für die Kirche. Aber es verfügt auch über mehr als genug Energie, um uns unser ganzes Leben lang zu nähren. Kommunion ist gut für's Leben.

Darum machen wir von Herzen gern Kommunionvorbereitung, auch für Ihr Kind!
Setzen Sie sich dazu mit uns an den gemeinsamen Tisch?

 

Die Vorbereitung auf die Kommunion geschieht vor allem an vier Orten, die eng ineinandergreifen: 

  • In der Familie
    Dies ist der erste Ort, wo Menschen füreinander einstehen, wo Liebe gelebt und Hoffnung geteilt wird. Mit kurzen Begleitvideos bei Youtube helfen wir Ihnen, die Verbindungen zwischen Glauben und Alltag zu entdecken.
  • In der Kommuniongruppe
    Eltern erklären sich bereit, eine Kleingruppe von Kindern als Katechet oder Katechetin zu begleiten. Sie werden selbst gut vorbereitet und mit Material ausgestattet, und treffen sich dann zu 12 Gruppenstunden mit den Kindern. Spiel und Spaß gehen einher mit gemeinsamen Erfahrungen und tiefem Nachdenken über den Glauben.
  • In der Ortsgemeinde
    Die Pfarrgemeinden in unserer großen Gemeinschaft der Gemeinden (kurz: GdG Kempen / Tönisvorst), ihre Arbeitskreise und Verbände machen unterschiedliche Angebote für Familien mit Kindern, damit sie Kirche als eine tragende Gemeinschaft erleben können. Als ein Beispiel der gegenseitigen Bereicherung sei die Aktion Dreikönigssingen
  • In der Kirche
    Hier feiern wir Gottesdienste, als Eucharistie- oder Wort-Gottes-Feiern. Wir hören die Frohe Botschaft der Bibel, beten, singen, danken und stimmen uns auf diese Weise darauf ein, dass Jesus Christus in der Kommunion zu uns kommt, zu Jung und Alt, und wir ihn empfangen dürfen. So erleben wir nicht nur Kirche, wir sind es! Wir freuen uns, Sie und Ihre Kinder im Gottesdienst begrüßen zu dürfen.

 

Anmeldungen und Termine

Wir beginnen mit der Vorbereitung auf die Kommunion jeweils im Spätherbst des Vorjahres der Erstkommunionfeiern. Eingeladen sind Familien mit Kindern ab etwa acht Jahren, beziehungsweise im dritten Schuljahr. Soweit Sie im katholischen Meldewesen verzeichnet sind, bekommen Sie eine schriftliche Einladung zum Eltern-Infoabend in Ihrer Pfarrgemeinde. Andernfalls fühlen Sie sich bitte angesprochen durch die Einladung, die wir Ende August / Anfang September auch hier hinterlegen. Die Anmeldungen geschehen danach zu den angegebenen Zeiten im persönlichen Gespräch. Sofern Ihr Kind bereits getauft ist, bringen Sie dazu bitte einen Nachweis über seine Taufe mit.

In einigen Gemeinden findet während der Zeit der Kommunionvorbereitung zusätzlich ein Versöhnungstag statt, an dem die Kinder zum Sakrament der Beichte hingeführt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr GdG-Kommunionteam für Kempen, St. Hubert, St. Tönis und Vorst

 

Neuer Medien-Inhalt

Neuer Medien-Inhalt

Herzens-Kommunion

Herzens-Kommunion

Eine Corona-Zugabe in der Reihe "Gut fürs Leben". Wir bemerken es beim Klopapier: Manches wird uns in seiner Bedeutsamkeit erst in Krisenzeiten bewusst.
Auch unser Blick auf die Kommunion wird möglicherweise aufmerksamer, da wir sie nun vermissen. Den Kommunionkindern und ihren Familien fehlt in den kommenden Wochen das Fest der Erstkommunion, auf das sie sich vorbereitet und gefreut haben. Anderen fehlt ihre vertraute regelmäßige Begegnung mit Jesus in der Eucharistie. Aber garantiert der Empfang des Sakraments die Begegnung mit Gott? Und können wir ihm nun, da wir auf manche Sakramente verzichten müssen, nicht begegnen? Was bedeutet es überhaupt, miteinander und mit Gott verbunden zu sein? Wo ist der eigentliche Ort der Begegnung?
Mit diesen Fragen beschäftigt sich das 12. Begleitvideo aus der Reihe "Gut für`s Leben".
Es ist eine Corona-Zugabe für die überraschend verlängerte Zeit der Kommunionvorbereitung. Wir hoffen, der Film muntert die Enttäuschten ein wenig auf und vertieft die Freude beim Warten auf den Empfang der Kommunion auch als Herzenskommunion!
 
Herzliche Grüße, Ihr und Euer Kommunionteam in der Gemeinschaft der Gemeinden Kempen-Tönisvorst
 
Und hier ein paar Links zur Herstellung von Freundschaftsbändchen:
--- Eine super einfache Methode mit einem Pappdeckel: https://youtu.be/vZoo0OeWtLk https://youtu.be/4KwZMkVcuzk
--- Eine Kordel drehen geht schnell und macht Spaß: https://youtu.be/DSa0K9cbZ_I
--- Die klassische Makramee-Knotenversion für Fortgeschrittene: https://youtu.be/L226q6qkL60
--- Einen Zopf flechten kann jede/r! https://youtu.be/OqHolj4Adtg
Kommunion-VorbereitungGrafikenUPS
Kommunion-VorbereitungGrafikenAchso
Leer
Kommunion-VorbereitungGrafikenGutfürsLeben
Leer
Kommunion-VorbereitungGrafikenKinder