dove-7049752 (c) Pixabay

Hilfe für Menschen aus der Ukraine

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine bringt unermessliches Leid über die Menschen in diesem Land. Sie benötigen nun Hilfe - vor Ort oder auch hier bei uns, wenn sie geflohen sind. Als Kirchengemeinden in der Gemeinschaft der Gemeinden Kempen-Tönisvorst möchten wir helfen und die Hilfen, die es in unseren Städten Kempen und Tönisvorst bereits gibt, bündeln.

 

Seelsorge

In unserer Pfarrgemeinde stehen Ihnen Priester und Gemeindereferent*innen für seelsorgliche Gespräche zur Verfügung. Hier finden Sie die Kontaktdaten zum Pastoralteam.

Die Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung e.V. stellt Materialien, Texte, Konzepte, Videos etc. auf einer Plattform zur Verfügung, die Paare und Familien im Umgang mit dem Thema Krieg in der Ukraine unterstützen. 

Der ukrainische Priester Pavlo Bilyi wohnt mit seiner Familie zurzeit in Nettetal-Kaldenkirchen und steht für ein Seelsorgegespräche zur Verfügung. Wer ihn kontaktieren möchte, kann dies unter der deutschen Mobilnummer 0157 53192077 tun oder auf dem Messenger für das ukrainische Telefon +380976932332. 

Кожен, хто бажає зв’язатися безпосередньо з священиком Павлом для консультації, може це зробити за номером німецького мобільного  0157 53192077, на месенджери за українським телефоном +380976932332.  його адреса Nettetal-Kaldenkirchen, Feldstr. 2.

Vor allem für junge Flüchtlinge könnten auf folgender Internetseite Hilfe auf Russisch und Ukrainisch erhalten: krisenchat.de/ukraine

Hier geht es zum Praxisleitfaden zum Umgang mit Geflüchteten der bundesweiten Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer

Projekt: Notfallkoffer ist eine Initiative zur seelischen Unterstützung für traumatisierte Geflüchtete. Dazu hat Sophie Schlotthauer, die Gründerin der Initiative, einen physischen Notfallkoffer zur seelischen, ersten Hilfe entwickelt. Er soll es einerseits Helfenden so leicht wie möglich machen, Betroffene zu unterstützen und andererseits die geflüchteten Eltern und Kinder durch diese Krise begleiten. 

 

Koordination

Die Koordination aller Hilfen und Angebote für Menschen aus der Ukraine übernimmt in unserer GdG Katja Hirzmann, E-Mail: katja.hirzmann@gdg-ktv.de

 

Räume

Die Kirchengemeinden können Räume zur Vernetzung und Begegnung zur Verfügung stellen. Bitte wenden Sie sich mit Anfragen an unsere Pfarrbüros.


Begegnung

Begegnungscafé Kempen

Im Begegnungscafé in Kempen kommen Menschen verschiedener Herkunft und Kulturen zum Kennenlernen und Kontakte-Knüpfen zusammen. Das Team des Begegnungscafés freut sich auf den Neustart und lädt am Freitag, 8. April, 17 bis 19 Uhr, interessierte Kempener, alle ausländischen Mitbürger sowie Flüchtlinge aus der Ukraine herzlich in das Gemeindezentrum an der evangelischen Thomaskirche ein, Kerkener Straße 11 (Eingang Wachtendonker Straße). Das Team weist besonders auf das Begegnungscafé-extra „Ukraine-Treff“ am Dienstag, 12. April, 17 bis 19 Uhr im Forum St. Hubert, Hohenzollernplatz 19, hin. Das Begegnungscafé ist ein Gemeinschaftsprojekt der katholischen und evangelischen Kirche in Kempen, der muslimischen Gemeinde und des Arbeitskreises Asyl und Menschenrechte Kempen.


Informationen

Runder Tisch in St. Tönis

Es gibt einen runden Tisch der kath. und ev. Kirche in St. Tönis zur Flüchtlingskoordination. Hier sind alle wichigen Infos des Runden Tischs zusammengestellt. Ansprechpartnerin für die GdG Kempen-Tönisvorst ist Gemeindereferentin Stefanie Müller, Tel. 02151 150 3637, E-Mail: stefanie.mueller@gdg-ktv.de

Städte und Kreis

Die Stadt Kempen hat hier alle Infos zusammgefasst, die Stadt Tönisvorst hier, der Kreis Viersen hier

Kolping Familie Kempen

Das „Netzwerk Ukraine“ bündelt ab sofort die Hilfe im Kolpingwerk Deutschland. Auch die Kolping Familie Kempen steht für Beratung und Unterstützung bereit. Kontakt: vor-ort.kolping.de/kolpingsfamilie-kempen

Deutschkurs

Die Kreis-VHS bietet einen Deutschkurs für ukrainische Geflüchtete in St. Hubert an.

App

Damit Hilfsangebote möglichst schnell und unkompliziert bei Menschen aus der Ukraine ankommen, haben Krefelder die App „Meet Give Get“ mit vielen Funktionen entwickelt. Herunterladen kann man die App über den Google Playstore und den Appstore von Apple.

 

Spenden

Caritas

Alle Pfarrgemeinden unserer GdG unterstützen über ihre Pfarrcaritas bedürftige Menschen und können daher auch Flüchtlingen aus der Ukraine unbürokratische Hilfe leisten. Hier können Sie spenden.

Kempen: Kath. Kirchengemeinde St. Mariae Geburt, Verwendungszweck: Caritas, IBAN: DE 69 3205 0000 0011 001807.

St. Hubert: hier gibt es mehr Infos

St. Tönis: hier gibt es mehr Infos

Vorst: hier gibt es mehr Infos

 

Förderverein St Josef unterstützt Hilfstransport

Mehrere Hilfstransporte mit Hilfsmitteln und Lebensmitteln sind bereits von Kempen aus in die kleine Gemeinde Serednje am Fuß der Karpaten gegangen. Nach dort hat Markus Dohmen aus Kempen seit Jahren freundschaftliche Kontakte. Mitorganisiert wurde das Hilfsangebot von Heribert Welter, dem Vorsitzenden des Fördervereins St. Josef Kamperlings. Der Förderverein St. Josef unterstützt auch weitere Transporte. Am sinnvollsten ist es, Geldspenden mit dem Stichwort „Ukraine-Hilfe“ und Angabe der Anschrift auf das Konto des Fördervereins zu überweisen. Dann werden von dem Geld Sachspenden wie haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel in Packungseinheiten en gros gekauft, die bei der Einfuhr leichter und unkomplizierter ins Land gehen. Auch Sachspenden sind möglich (siehe weiter unten). Das Konto des Fördervereins hat folgende IBAN DE24 320500000011051893. Spendenquittungen können ausgestellt werden (bitte dann Adresse mitteilen).

action medeor

Der Krieg in der Ukraine verursacht großes Leid in der Zivilbevölkerung. Das Vorster Medikamentenhilfswerk action medeor leistet Nothilfe! Mit Hilfslieferungen von action medeor konnten mittlerweile Krankenhäuser in vielen Teilen des Landes versorgt werden.

 

Verein Apfelblüte

In Tönisvorst leitet der Verein Apfelblüte e.V. Unterstützungen für Kinder und Jugendliche. Auch dort nimmt man gerne Spenden entgegen, um das Geld an bedürftige Jungen und Mädchen weitergeben zu können.

 

Partnerschaftsverein Ełk in Nettetal

Die Pfarrgemeinden in Nettetal helfen über ihren Partnerschaftsverein mit der polnischen Stadt Ełk. Mehr Infos gibt es hier. 
Kath. Kirchengemeinde St. Lambertus
DE44 3205 0000 0015 0541 41  Sparkasse Krefeld
Bitte mit Vermerk: Hilfe für die Ukraine

 

Sachspenden

Förderverein St Josef unterstützt Hilfstransport

Der Förderverein St. Josef unterstützt Hilfstransporte in die kleine Gemeinde Serednje in der Ukraine. Der nächste wird in der Woche nach Ostern realisiert, weitere werden folgen. Sachstpenden können bei der Firma Welter in Kempen, von Ketteler-Straße 24, von 8 bis 17 Uhr an Wochentagen abgegeben werden. Bitte besser zehn Pakete Zwieback oder Nudeln in handelsüblichen Kartons kaufen als viele Einzelteile, da dies den Grenzübertritt erschwert. (Infos zu Geldspenden siehe oben).

 

Kaufbar

Möbel können gespendet und bei Bedarf angefragt werden bei der kaufbar Viersen und in Kempen, An St. Marien 16.

 

Partnerschaftsverein Ełk in Nettetal

Die Pfarrgemeinden in Nettetal helfen über ihren Partnerschaftsverein mit der polnischen Stadt Ełk und mit Sachspenden. Folgendes wird dringend benötigt: haltbare Lebensmittel, Reinigungsmittel, Waschmittel, Pampers für Kinder und Erwachsene, Kindernahrung, Medikamente, Hygieneartikel, Handtücher, Bettwäsche, Decken, Bettdecken, Bandagen. Die Sammelstelle Metgesheide 11, 41334 Nettetal (direkt neben Getränke Pollen) ist geöffnet montags bis freitags  von 15 bis 18 Uhr.

 

Kleiderkammer Vorst

Die Caritas Kleiderstube Vorst, Clevenstr. 2a, hält eine gute Auswahl an Kleidern für alle Geschlechter und Altersklassen, Taschen und Kinderspielzeug, bereit. Geöffnet ist donnerstags 14.30 bis 17.00 Uhr, Sonderöffnung nach Anfrage, Annahme: Montag 9 bis 12 Uhr.

 

Fahrradwerkstatt Tönisvorst 

Die Fahrradwerkstatt Tönisvorst an der Industriestraße 5 ist dienstags und donnerstags, 16 bis 18 Uhr geöffnet.

Fahrradwerkstatt Kempen

Die Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge am Kauertzacker 15 (hinter EDEKA, im Gebäude der Kita Hermann-Josef) wird voraussichtlich am 6. April wieder eröffnen. Kontakt: fahrradwerkstatt.kempen@t-online.de

 

Sonderverkauf in der Abtei Mariendonk

In der Abtei Mariendonk gibt es einen besonderen Bücherverkauf. Die Doktorarbeit von Äbtissin Christiana "Vernunftgemäßer Glaube. Die Begründung des Christentums in der Schrift des Origenes gegen Celsus" und das Buch zum Film der Antworten (Filmprojekt von Thomas und Peggy Henke mit Schwestern der Abtei Mariendonk) sind neu im Onlineshop zu erwerben. 50% vom Verkaufspreis dieser beiden Bücher gehen jeweils an Spendenprojekte für die Ukraine. Bestellung unter www.klosterladen-mariendonk.de; Abholung möglich. Zudem gehen 50% vom Erlös aus dem Verkauf der Strickwaren, die im Klosterladen angeboten werden, ebenfalls an Spendenprojekte für die Ukraine. Öffnungszeiten werktags 9 bis 11 Uhr und 15 bis 17 Uhr. 

 

Wohnungsangebote

Wer eine Unterkunft für Flüchtlinge anbieten kann oder Menschen aus der Ukraine aufgenommen hat, kann sich bei seiner Stadt melden. Ankömmlinge aus der Ukraine dürfen vorerst drei Monate visumsfrei hier sein. Eine Registrierung ist Voraussetzung für den Erhalt von Geldleistungen. Kontakt zu den Städten:

In Tönisvorst ist die Leiterin des Sozialamts Fenna Botta, Tel. 02151 999111, f.botta@toenisvorst.de.

In Kempen werden alle Infos und Kontakte über diese Seite gebündelt: www.kempenhilft.de

 

Betreuung

Die kath. Grundschule in St. Tönis bietet in Zusammenarbeit mit der AWO mittwochs von 14 bis 16 Uhr auf dem Schulhof eine Betreuung für Kinder von 6 bis 10 Jahren an. Ansprechpartnerin ist Ute Sell, Tel. 02151/6049833 oder 01575/4160075.

Die Stadt Kempen stellt Angebote für geflüchtete Mütter und Kinder sowie Angebote für Jugendliche aus der Ukraine vor.

 

Praktische Hilfen

Das Unternehmen Optik Hillenhagen in Krefeld bietet Ukraine-Flüchtlingen eine kostenlose Brillenversorgung. Alle Infos dazu gibt es unter hillenhagen.jimdo.com

Telefonate in die Ukraine sind von öffentlichen Telefonen der Deutschen Telekom aus ab sofort kostenfrei. Geflüchtete aus der Ukraine erhalten eine kostenfreie SIM-Karte für ihr Mobiltelefon. Telekom-Shop Kempen: Engerstraße 3, 47906 Kempen

Infos über kostenfreies Reisen der Kriegsflüchtlinge mit der Bahn gibt es hier.

Aral stellt Krisenhelfer*innen, die in der aktuellen Krisensituation tatkräftig helfen und Hilfsgüter an die ukrainische Grenze fahren und/oder Geflüchtete von der ukrainischen Grenze holen, Aral eSuperCards im Wert von jeweils 500 € bzw. 1000 € zur Verfügung. (Nicht staatliche) Unternehmen und gemeinnützige Organisationen können dazu ein Antragsformular ausfüllen.  

Wörterbuch: Ukrainisch - Deutsch als Download für den symbolischen Wert von 0,01 Euro.

Labdoo ist eine Kooperation, um Kids und Jugendliche mit aufbereiteten Endgeräten zur digitalen Bildung zu versorgen: Seiten auf Deutsch und Ukrainisch.

Auf der Plattform des Bistums Aachen www.germany-help-ukr.de sind lokale Angebote und Adressen zu Seelsorge, Sprachkursen, Wohnraum, Beratung und Arbeit zusammengestellt. Ziel ist es, den ukrainischen Geflüchteten eine schnelle und unbürokratische Übersicht, auch in ihrer Muttersprache, zu geben. Kooperationspartner wie Kommunen, Pfarreien, kirchliche und nicht-kirchliche Einrichtungen und Institutionen können die Plattform nutzen, um ihre Hilfen und Termine dort zu bündeln. Bislang ist die App in drei Sprachen verfügbar: Deutsch, Ukrainisch und Russisch. Geplant ist, die Angebote auch in weitere Sprachen zu übersetzen.

Medien

WDR hat eine Deutschlandminute für ukrainischsprachige Menschen eingerichtet:

Ukraina24 Livestream via YouTube

Ukrainisches TV im Live-Stream online gucken – so gehts       

Watch Live TV Channels All Over the world.

Ukrainische TV-App "SWEET.TV": Android

 

Allgemeine Informationen

www.arbeitsagentur.de/ukraine

www.germany4ukraine.de/hilfeportal-de.

www.germany4ukraine.de/hilfeportal-ua

www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/EN/topics/ministry/ukraine-war-eng/faq-ukraine-artikel.html

www.proasyl.de/hintergrund/aktuelle-informationen-fuer-gefluechtete-aus-der-ukraine/?s=03

ec.europa.eu/info/strategy/priorities-2019-2024/stronger-europe-world/eu-solidarity-ukraine/eu-assistance-ukraine/information-people-fleeing-war-ukraine_en